Font Size

SCREEN

Layout

Direction

Menu Style

Cpanel

Klassenfahrt der 9b vom 10.9.- 16.9.2017

Wir sind am Sonntag, den 10.9.17 um 16:00 Uhr mit dem Reisebus gestartet und über die Alpen 17 Stunden nach Italien, zum Gardasee gefahren. Wir machten eine Pause bei Burger King und KFC,doch die ständige Hitze im Bus lassen uns kaum schlafen.

 

Am Montag haben wir dann um 04:00 Uhr die Grenze nach Österreich überschritten und anschließend um 06:00 Uhr den Brenner nach Italien. Um 09:00 Uhr sind wir im Regen am Campingplatz Cisano angekommen. Wir haben einen Erkennungsausweis und ein Armband vom Campingplatz bekommen. Da wir erst um 16:00 Uhr in die Hütten durften, sind wir bei Spar einkaufen gegangen. Nach dem Einrichten in den jeweiligen Hütten sind wir im Gardasee schwimmen gegangen. Jede Hütte durfte sich den Abend dann noch selbst gestalten.

Nach einem Gewitter am Morgen sind wir  am Dienstag  mit dem Bus zum Mountainbike-Verleih gefahren. Nachdem jeder sein Mountainbike bekommen hat, haben wir eine Mountainbike-Tour durch ein paar kleine Städtchen entlang des Gardasee´s gemacht. Durch Felder und Weinberge sind wir auf einem Berg angekommen, von dem man eine tolle Aussicht auf den Gardasee hatte.

Nach einer 2-stündigen Tour sind wir alle erschlagen zum Supermarkt und durch Lazise zurück nach Cisano gewandert. Mit Baden neigte sich der Tag dem Ende zu.

Mit dem Bus fuhren wir Mittwoch  nach Verona. Dort gingen wir durch die Stadt und zu den von den Schülern ausgewählten Sehenswürdigkeiten. Durch ein kurzes Referat sollte jede Gruppe seine Sehenswürdigkeit vorstellen. Außerdem sind wir zum Julia-Balkon und zu Julia's Grab gegangen. Danach durfte jeder in seiner jeweiligen Gruppe selber für eine Stunde die Stadt erkunden. Mit dem Bus sind wir dann zurück gefahren und waren als Tagesabschluss noch baden und haben uns den Sonnenuntergang angeschaut.

Mit dem Bus fuhren am Donnerstag zum Monte Baldo. Dort sind wir mit der Seilbahn hochgefahren und im Nebel herumgewandert. Außerdem sind wir hoch zu einer der Spitzen vom Monte Baldo gewandert. Die Sicht wurde immer schlechter und es fing an zu regnen. Oben auf 2125 Meter herrschte eine Temperatur von ca. 8° C. Erschöpft sind wir mit der Seilbahn runter und mit dem Bus zurück gefahren. Mit baden und packen schlossen wir den Tag ab.

Am Freitag stand dann packen und die Hütte sauber machen  als erstes auf dem Programm. Um 10:00 Uhr mussten wir aus den Hütten sein. Letzte Kontrollen in den Hütten und der Bus konnte befüllt werden. Da wir erst um 17:00 Uhr losfahren konnten, wanderten wir nach Garda, wo wir mit dem restlichen Geld im Restaurant Remat essen gegangen sind. Nach einem leckeren Essen fuhren wir mit der Fähre über den Gardasee nach Lazise, wo wir dort noch ein bisschen Zeit für uns hatten, bevor wir nach Cisano zurückgewandert sind. Von dort aus ging es los nach Hause.

Um 09:00 Uhr morgens am Samstag kamen wir empfangen von unseren Eltern und Familie in Kiel an.