Font Size

SCREEN

Layout

Direction

Menu Style

Cpanel

Ganztag

Bezirksentscheid Floorball im März 2015

Qualifikation für das Landesfinale geschafft!
März 2015, Schwentinental – Beim Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizierte sich unser Schulteam für das Landesfinale im Floorball.

Ausrichter des diesjährigen Turniers der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2000-2003) war die Gemeinschaftsschule Schwentinental. Wie in den vergangenen Jahren hat sich unsere Schulmannschaft im Kreisentscheid für dieses Turnier qualifizieren können und so traten wir gegen Mannschaften aus den Kreisen Rendsburg-Eckernförde, Kiel und Ostholstein an. Gespielt wurde wieder im Mixed-Modus (2 Mädchen + 2 Jungen) auf dem Feld. 
Gleich im ersten Spiel kam es zum Duell mit unserer Nachbarschule aus Mettenhof, dem Thor-Heyerdahl Gymnasium. Dieses Spiel konnten wir mit 3:1 für uns entscheiden. Die Tore schossen Tjorge und Frank. Im nächsten Spiel mussten wir gegen die Gastgeber ran, die angesichts unserer Spielweise kräftig „Beton vor ihrem Tor anmischten“. Folgerichtig lautete das Ergebnis dann auch 0:0. 
Die Peter-Ustinov-Schule musste sich im Verlauf des Vormittages dann 0:2 geschlagen geben und die Gemeinschaftsschule Plön ging danach mit der gleichen Taktik wie Schwentinental gegen uns vor. Beide Schulen trennten sich 1:1.
Wir gingen also ungeschlagen in unser letztes Spiel gegen die Isarnwohld-Schule aus Gettorf, die bis dahin alle Spiele gewann. Anders als in der Goethe- Gemeinschaftsschule treffen sich die Spielerinnen und Spieler aus Gettorf nur zu den Turnieren, während bei uns zweimal in der Woche trainiert werden kann. Das Gettorf in diesem Jahr in allen Altersklassen im Bezirk unschlagbar war, liegt an der Tatsache, dass Gettorf einen sehr erfolgreichen Verein hat und alle Spieler dieses Vereins auf die Isarnwohldschule gehen. Das Ergebnis 0:2 geht daher für eine reine Schulmannschaft ohne Vereinsspieler voll in Ordnung und wir können uns über einen tollen zweiten Platz freuen. Das Landesfinale findet am 28.04. in Garding im Nordseegymnasium statt.
1.        Platz Isarnwohld Gettorf
2.        Platz Goethe- Gemeinschaftsschule Kiel
3.        Platz Gemeinschaftsschule Schwentinental
4.        Platz Gemeinschaftsschule Plön
5.        Platz Thor-Heyerdahl Gymnasium Kiel
6.        Platz Peter-Ustinov-Schule

 

Auftritte "Rückenwind"-Projekt

 

 

Kieler Schach-Sprotten im Holstentörn

Am Freitag, d. 06.06. und Samstag d. 07.06.2014 sind die Kieler Schach-Sprotten jeweils von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
im Kieler Holstentörn mit einem bunten Programm. Besucher mit ihren Kindern können an Schachtischen
Partien spielen, Schachrätsel lösen und sich über das pädagogische Konzept des Vereins informieren,
d
er als einziger Schulschachverein Deutschlands  für monatlich 64 Cent schulfachbezogenen
Schachunterricht in modernsten Räumen mit  umfangreichem Lehrmaterial bietet! Bücher, Computer, Landkarten etc. Monatliche E-Mail mit Lehrstoff stehen den Mitgliedern zur Verfügung..

Ab sofort werden von Montag bis Freitag Kurse und Schachturniere in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Schulmensagebäude angeboten.

Wir haben aktuell 70 Mitglieder und erwarten Mitglied Nr. 75, womit der Verein in wenig mehr als 3 Monaten zum mitgliederstärksten Schachverein Kiels aufrücken würde.

Infos erteilt Assessor jur. Norbert Gromsch
Jägersberg 3, 24103 Kiel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handy: 01773026934
Kieler Schach-Sprotten e. V. 1. Vorsitzender

Hier weitere INFOS

Gitarren-AG (Anfänger)

Alle Schüler und Schülerinnen, die schon immer mal das Gitarrespielen erlernen wollten, sind hier genau richtig. Egal ob Anfänger oder schon Fortgeschrittene - jeder ist hier willkommen. Unter Anleitung von Herrn Großmann gibt es die Möglichkeit das Spielen auf der Akustik-Gitarre Schritt für Schritt zu erlernen. Mit Fleiß und Übung sind die ersten Erfolge bald erkennbar.

Schach-AG

Die AG richtet sich an Schach-Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Unter der Leitung unseres erfahrenen Schach-Lehrers Herr Gromsch werden Kenntnisse über die Zugmöglichkeiten der Figuren, taktisches und vorausschauendes Denken, verschiedene Eröffnungszüge aber auch formale Aspekte wie der korrekten Schachnotation erworben. Im Mittelpunkt steht die Spielpraxis: Die Schülerinnen und Schüler treten regelmäßig sowohl gegeneinander als auch gegen Herr Gromsch, um sich zu verbessern. Interessenten haben zudem die Möglichkeit an Turnieren teilzunehmen, an denen sich mehrere Schulen beteiligen

 

.